Grundversorger

Die Stadtwerke Velbert sind für die Stadt Velbert Grundversorger für alle Bürger. Was bedeutet das? In Deutschland ist es gesetzlich geregelt, dass jeder Haushalt unabhängig von seinem Standort mit Strom und Gas versorgt werden muss. Damit dies umgesetzt werden kann, wird in regelmäßigen Abständen ein Energieunternehmen vor Ort bestimmt, das diese Aufgabe zuverlässig übernimmt.

Für das Gemeinwohl

Geregelt ist die Grundversorgung in §36 Abs. 1 Satz 1 Energiewirtschaftsgesetz (EnWG). Ziel dieser Bestimmung ist es, dass alle Haushalte zu einem angemessenen Preis Strom und/oder Gas erhalten, auch wenn sie dezentral liegen und sich aus rein wirtschaftlichen Gründen die Versorgung für das Energieunternehmen oder den Staat nicht lohnen würde.

Im Notfall springt der Grundversorger ein

Stromkunden können jederzeit in einen anderen Tarif oder zu einem anderen Strom- oder Gasanbieter wechseln. Trotzdem ist der Grundversorger immer als Absicherung da. Wenn Kunden beispielsweise Stromanbieter kündigen, sich aber nicht um einen neuen Anbieter kümmern, fallen diese automatisch in die Grundversorgung. So springt der Grundversorger im Notfall immer ein und stellt die Strom- bzw. Gasversorgung sicher.

Transparenz und Fairness bei der Stromrechnung

Seit Oktober 2014 legt eine Verordnung des Wirtschaftsministeriums fest, dass der Grundversorger aufschlüsseln muss, aus welchen Bestandteilen sich der Preis zusammensetzt. Dazu gehören die EEG-Umlage, die Netzentgelte und die Stromsteuer. Gibt es Änderungen bei den einzelnen Posten müssen die Kunden informiert werden. Sinken diese Kostenpunkte, müssen die Preise neu kalkuliert werden.