Weltwassertag 2021: Wasser ist wertvoll

Heute ist Weltwassertag. Mit dem diesjährigen Leitthema „Wert des Wassers“ wollen die Vereinten Nationen dazu aufrufen, sich Gedanken über die lebenswichtige Bedeutung von Wasser für uns zu machen. Zu diesem Anlass veranstalten die Stadtwerke Velbert, die vor 130 Jahren als Wasserversorger starteten, ab dem heute ein Gewinnspiel, das ganz im Zeichen von Wasser steht.

Wasser: Grundlage allen Lebens

Wasser ist ein unverzichtbares Gut. Gerade angesichts des Klimawandels, des sich ändernden Konsumverhaltens und des Bevölkerungswachstums nimmt die Bedeutung des Wassers zu. Denn sauberes Wasser ist eine begrenzte Ressource. Die Geschichte des Trinkwassers begleitet die Menschheit seit ihren Anfängen. Kein Wunder, besteht der Mensch doch selbst zu 70 Prozent aus Wasser. Die gute Nachricht: Heute sind fast 100 % der Einwohner in Deutschland an das öffentliche Versorgungsnetz für Trinkwasser angeschlossen. Das war nicht immer so.

Wasser in Velbert: Ein Blick in die Geschichte

Die öffentliche Wasserversorgung Velberts im Jahr 1891 war Startpunkt der Stadtwerke Velbert, die in diesem Jahr ihr 130-jähriges Jubiläum feiern. Anlass der Errichtung eines Wasserwerks war eine schwere Typhusepedemie in den Jahren 1888/1889. Die Menschen infizierten sich vor allem durch die Aufnahme von verseuchtem Wasser – die Notwendigkeit sauberen Trinkwassers war offensichtlich. Aufgrund geologischer und hydrologischer Verhältnisse konnte die Anlage nicht in unmittelbarer Nähe zur Stadt gebaut werden. Die Verantwortlichen entschieden sich daher damals zur Errichtung einer Dampfpumpanlage bei Kettwig vor der Brücke im Ruhrtal, wo der Eulenbach in die Ruhr mündete. Ihre Inbetriebnahme erfolgte im August 1891. Dort vorkommende natürliche Kiesfilter sorgten für einwandfreies Trinkwasser. Damit war der Grundstein für eine gesunde Versorgung der Velberter Bevölkerung gelegt. In den folgenden Jahrzehnten wurden die Anlagen laufend modernisiert.

Täglich knapp 11.000 Kubikmeter bestes Trinkwasser

Heute werden etwa 69.000 Velberter täglich von den Stadtwerken Velbert mit sauberem Trinkwasser versorgt. Durch Velbert verlaufen rund 220 km Wasserhauptleitungen der Stadtwerke Velbert, über die jährlich mehr als 4 Mio. m3 Wasser zu den Haushalten gelangen. Am Spitzentag im Jahre 2020 waren es 15.800 m3. Damit das Wasser für die Velberter immer sauber und unbedenklich trinkbar ist, werden seitens der Stadtwerke Velbert mit ihrem Vorlieferanten, der RWW, regelmäßige Kontrollen vorgenommen: Das Trinkwasser wird täglich im Wasserwerk in Essen Kettwig und monatlich an verschiedenen Stellen im Velberter Versorgungsnetz kontrolliert. „Für die Stadtwerke ist die Wasserversorgung der Bürger eine der wichtigsten Aufgaben im täglichen Geschäft,“ erläutert Bert Gruber, kaufmännischer Leiter der Stadtwerke Velbert, „Durch zielgerichtete Maßnahmen schaffen wir es, die Wasserverluste im Netz so gering zu halten, dass wir nach dem Regelwerk des DVGW in der besten Kategorie für Wasserverluste sind. Somit schonen wir die wertvolle Ressource Wasser bestmöglich“.

Die „Thermosflasche“: Der Velberter Wasserturm

Eine Besonderheit der Velberter Wasserversorgung ist der Wasserturm: Einzigartig ist er durch seine Kombination aus Wohnhaus und Wasserturm. Wegen seiner Bauform wurde er in der 50er Jahren auch gerne als „Thermosflasche“ bezeichnet. Eine wichtige Aufgabe der Stadtwerke Velbert ist es, Wasserverluste so gering wie möglich zu halten. Dabei hilft der Wasserturm, indem er den Druck in den Leitungen Velberts konstant hält und somit Druckschläge und dadurch verursachte Rohrbrüche vermieden werden können.

Gewinnspiel zum Weltwassertag

Die Stadtwerke Velbert wollen auch ihre Kunden zum bewussten und schonenden Umgang mit der wertvollen Ressource Wasser animieren. „Was ist Ihr Tipp zum Wassersparen?“ lautet daher die Frage des Gewinnspiels, das ab heute über die Internetseite der Stadtwerke geöffnet ist. Der Gewinner wird per Los entschieden und erhält einen Wassersprudler von Sodastream, mit dem er das Velberter Trinkwasser noch besser genießen kann. Alles Weitere unter www.stadtwerke-velbert.de/gewinnspiel

 

Quelle des Bildes: Stadtarchiv Velbert, Bildunterschrift: Wasserwerksanlage in Kettwig vor der Brücke, Erbaut 1889-1991, Inbetriebnahme August 1981