Tag der Daseinsvorsorge

Am 23. Juni begehen die Stadtwerke Velbert als Mitglied des Verbands kommunaler Unternehmen e.V. (VKU) den jährlichen Tag der Daseinsvorsorge. In Velbert engagieren sich mehr als 250 Mitarbeiter des regionalen Versorgers täglich für die Daseinsvorsorge vor Ort.

Kommunale, nachhaltige und verlässliche Energieversorgung 

Angesicht der aktuellen energiepolitischen Situation wächst die Bedeutung einer sicheren Ver- und Umsorgung der Bürger stündlich. Immer mehr im Fokus rückt hierbei – neben der Beschaffung von Primärenergie – der Ausbau der erneuerbaren Energien, da diese einen wichtigen Baustein zu einer verlässlichen, bezahlbaren und klimafreundlichen Energieversorgung liefern. „Als Energieversorger vor Ort sind wir prädestiniert, den Ausbau der erneuerbaren Energien auf kommunaler Ebene voranzutreiben. Hierbei tragen wir durch die Diversifikation der Energieträger und durch eine ansteigende dezentrale Energieerzeugung zu einer wachsenden Unabhängigkeit vom globalen Markt bei“, erläutert Bert Gruber, Kaufmännischer Leiter der Stadtwerke Velbert.

Eng damit verbunden ist die Unterstützung beim Energiesparen, beispielsweise durch den Einbau moderner Heizanlagen, denn eine Reduzierung des Energieverbrauchs stärkt nicht nur Versorgungssicherheit und Klimaschutz, sondern hilft auch die individuellen Kosten zu reduzieren. „Angesichts der aktuellen Entwicklungen am Energiemarkt, nimmt Energieeffizienz einen immer größeren Stellenwert ein“, erläutert Bert Gruber und führt fort: „Deshalb unterstützen wir unsere Kunden mit individuellen Serviceangeboten, die über die eigentliche Energieversorgung hinausgehen – quasi eine Erweiterung der Daseinsvorsorge für Velbert.“ Als Angebot der Stadtwerke für Privat- und Gewerbekunden sind hier beispielsweise Solar- und Heizungspacht, E-Mobilität, Technischen Dienstleistungen zu nennen.