Stadtwerke Velbert warnen vor betrügerischen Haustürgeschäften

Zum wiederholten Male versuchen Betrüger, sich im Namen der Stadtwerke Velbert Zugang zu Haushalten zu verschaffen. Anlass in diesem Fall ist die Kontrolle von Hausanschlüssen, die mit 79 Euro seitens des Kunden zu vergüten sei.

„Wir erhielten einen Hinweis, der von derartigen Vorfällen berichtet“, erläutert Bert Gruber, Leiter Marketing und Vertrieb der Stadtwerke Velbert. „Folgende Punkte sind wichtig: Selbstverständlich werden durch uns telefonisch mit den Kunden Termine für unsere Arbeiten vereinbart oder unsere Mitarbeiter kommen ohne Termin zum Beispiel im Rahmen des Zählerwechsels zum Kunden. Aber dabei werden keine Kosten fällig und die Kollegen können sich immer als Mitarbeiter der Stadtwerke ausweisen.“

Die Stadtwerke Velbert betreiben selbst keine Haustürgeschäfte und raten klar von diesen ab. Dies gilt für alle Strom- und Gasprodukte, aber auch für das neu geplante Glasfasernetz für Velbert.

Die Stadtwerke bitten ihre Kunden, sich bei jeglichen derart verdächtigen Aktivitäten an die Stadtwerke zu wenden und diese zu informieren, gegebenenfalls die Vorkommnisse auch der Polizei zu melden. Nur so können betrügerische Machenschaften im Sinne der Velberter Bürger schnellstmöglich unterbunden werden.