Noch mehr E-Mobilität bei den Stadtwerken Velbert: Fuhrpark ist um zwei "grüne" Streetscooter reicher

Die Stadtwerke Velbert übernehmen Verantwortung als Vorreiter in Sachen E-Mobilität und leisten mit der sukzessiven Umstellung Ihres Fuhrparks einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz.

11 Fahrzeuge des Stadtwerke-Fuhrparks sind bereits strombetrieben oder laufen mit Hybrid-Motor, nun sind zwei Streetscooter im schicken Design dazu gekommen. "In Sachen E-Mobilität sehen wir es als unsere Aufgabe, in Velbert mit gutem Beispiel voran zu gehen" so Bert Gruber, Vertriebsleiter bei den Stadtwerken. Bisher gibt es im Fuhrpark der Stadtwerke sechs Kia Soul und einen BMWi3, die rein elektrisch betrieben sind.  Nun kommen die zwei Streetscooter, derselbig benannten Marke der Deutsche Post DHL Group hinzu.  Hybride, also teilweise strombetriebene Fahrzeuge, haben die Stadtwerke ebenfalls im Fuhrpark: Zwei VW Passat, einen Audi A3 Etron und einen Toyota Prius.

An erster Stelle steht für die Stadtwerke jedoch, die Velberter Bürger in Sachen E-Mobilität zu unterstützen.  Es ist geplant, noch in diesem Jahr 10 weitere Ladestationen für E-Autos auf dem Velberter Stadtgebiet zu errichten. Bereits in der Umsetzung befinden sich die Standorte Rathausplatz, Parkplatz Markt Neviges und Marktplatz Langenberg. Als weitere Ausbau-Standorte sind Oststraße/Am weißen Stein, Kirchstraße (Kirchplatz) und Pilgerparkplatz (Schloss Hardenberg) geplant.