Modeln für den guten Zweck - Velberter Einrichtungen profitieren von Stadtwerke Kampagne

Auch in diesem Jahr haben die Stadtwerke Velbert Bürger und Mitarbeiter gesucht, die mit ihren Teams Modelle für die Stadtwerke werden wollten. Herausgekommen sind nicht nur schöne Plakatmotive, die in der gesamten Stadt zu sehen sind, sondern auch Unterstützung für den guten Zweck. Denn die Gewinner durften sich sozial tätige Einrichtungen aussuchen, an die der Energieversorger in ihrem Namen heute jeweils eine Spende in Höhe von 250 Euro überreichte. Über die Zuwendung freuen können sich das Kinderheim Am Brangenberg und der SKFM e.V. Velbert/Heiligenhaus.

Mehr als nur ein Plakat: „Mein Freund fürs Leben“ und „Wir für Velbert“


„Als örtlicher Versorger sind wir der Stadt Velbert und ihren Bürgern stark verbunden“, erläutert Bert Gruber, Leiter Marketing und Vertrieb Stadtwerke. „Da war es für uns logisch, unsere Modelle in ihrem sozialen Engagement durch die Bereitstellung der Spendensumme zu unterstützen.“ Eine Gelegenheit, die gerne und kreativ genutzt wird. So ist die Bandbreite der seit dem Start der Kampagne unterstützen Einrichtungen groß: vom Velberter Tierheim über das Projekt des ehemaligen Kinderarztes bei Ärzte ohne Grenzen e.V. bis hin zum Nevigeser Verein Mutter macht frei.


Dieses Mal können sich zwei Velberter Einrichtungen freuen. Der Inline-/Skaterhockey-Verein commanders Velbert 2002 e.V. entschied sich dafür, seine Spende an das Kinderheim Am Brangenberg in Velbert weiterzugeben und damit die Kinder- und Jugendarbeit in Velbert zu unterstützen. Die Mitarbeiter der Netzleitstelle der Stadtwerke Velbert stifteten 250 Euro für den Verein SKFM e.V. Velbert/Heiligenhaus, der mit seiner Arbeit Hilfe vor Ort und in der Nachbarschaft anbietet.