Kampagnen-Teams tun Gutes: Soziale Einrichtungen in Velbert profitieren von Stadtwerke-Kampagne

Im vergangenen Dezember waren in der gesamten Stadt wieder Plakatmotive der Stadtwerke Velbert-Kampagne zu sehen. Die in Szene gesetzten Teams aus Velberter Bürgern und Mitarbeitern des Versorgers konnten sich auch diesmal als Dankeschön sozial tätige Einrichtungen aussuchen, an die der Energieversorger in ihrem Namen heute jeweils eine Spende überreichte. Über eine Zuwendung in Höhe von 250 Euro konnte sich der Tier- und Naturschutzverein Niederberg e. V. freuen. Jeweils 125 Euro erhalten der Tierschutzverein Velbert-Heiligenhaus e. V. und die Nachwuchsabteilung des Netzballvereins Velbert 1898 e. V..

Viel Spaß und spannende Bilder für den guten Zweck

Diesmal geht mit 375 Euro ein Löwenanteil der Spendensumme an Einrichtungen für Tiere in Not. So stiftet das Handwerkerker-Trio der Stadtwerke Velbert die kompletten 250 Euro an den Naturschutzverein Niederberg. Die Nachwuchsmädchen des Netzballvereins Velbert teilen ihre Spende hingegen auf: Mit der einen Hälfte unterstützen sie den Tierschutzverein Velbert-Heiligenhaus und damit ebenfalls bedürftige Tiere. Weitere 125 Euro gehen als Spende an die Jugendförderung des Netzballvereins. „Ich freue mich über den tollen Einsatz unserer Modelle beim Shooting und bei ihrem sozialen Engagement“, erläutert Stefan Freitag, Geschäftsführer der Stadtwerke Velbert. „Besser könnte unser Kampagnenmotto nicht mit gefüllt werden!“ 

Seit Mitte 2016 betreibt der regionale Versorger die Doppelkampagne „Mein Freund fürs Leben“ und „Wir für Velbert“, die die Verbundenheit der Stadtwerke Velbert und ihrer Mitarbeiter mit der Stadt Velbert und seinen Bürger in Bilder fasst.

Weitere Infos unter www.mein-freund-fuers-leben.de.