Bahnen ziehen für den guten Zweck

In der Nacht vom 25. auf den 26. März soll das Wasser im Parkbad Velbert-Mitte Wellen schlagen. Von 13 bis 13 Uhr des nächsten Tages können die Velberter zugunsten des Hospizvereins Niederberg insgesamt 23 Stunden lang schwimmen. Die DLRG Ortsgruppe Velbert lässt damit ein beliebtes Event aufleben. Dieses Jahr unterstützen die Stadtwerke Velbert die Benefiz-Veranstaltung.

Der gute Zweck und der Spaß am Sport stehen bei dem 23-Stunden-Schwimmen Ende März im Vordergrund: egal, ob die Teilnehmer nächtliches Bahnenziehen, soziales Engagement oder der Gewinn eines Pokals motiviert. Zuletzt veranstaltete die DLRG Ortsgruppe Velbert vor sechs Jahren eine ähnliche Benefiz-Veranstaltung. „Unsere DLRG Jugend kam jüngst auf die Idee, das mehrstündige Schwimmen zugunsten eines Velberter karitativen Vereins erneut aufzugreifen“, berichtet Angelika Heinen, Geschäftsführerin der DLRG Ortsgruppe Velbert. „Die Spende wollten wir an eine Institution geben, die sich an alle Velberter richtet. Daher haben wir uns für den Hospizverein Niederberg entschieden.“

Mitmachen lohnt sich doppelt

Am Samstag, den 25. März, geht es ab 13 Uhr los. Ob jung oder alt, geübt oder Schwimmanfänger, jeder darf sich ins blaue Nass des Parkbads in Velbert-Mitte stürzen. Das Ziel: Möglichst viele Meter innerhalb von 23 Stunden schwimmen – entweder als Einzelkämpfer, als Team oder als Familie. Dabei müssen die Sportler und Wasserratten nicht bis um 13 Uhr des nächsten Tages im Wasser bleiben. Beliebig viele Pausen können zum Anfeuern oder Ausruhen genutzt werden und geben, besonders in den frühen Morgenstunden, wieder Motivation für neue Meter. Schlafplätze für ein kleines Nickerchen sind vorhanden, Essen und Trinken stehen gegen einen kleinen Unkostenbeitrag zur Verfügung.

Einen Pokal erhält, wer die meisten Bahnen in den Kategorien Einzelkämpfer, Familie oder Team geschafft hat. Darüber hinaus werden der jüngste und älteste Schwimmer mit einem Pokal ausgezeichnet. Alle weiteren Teilnehmer erhalten für ihr sportliches und soziales Engagement eine Urkunde.

Stadtwerke Velbert fördern Sportevent für den guten Zweck

In diesem Jahr unterstützen die Stadtwerke Velbert die DLRG-Benefiz-Veranstaltung. „Wir freuen uns, dass wir von der Velberter DLRG als Partner ausgewählt wurden“, sagt Norbert Noll, Leitung Bäder der Stadtwerke Velbert. „Daher wollen wir insbesondere unsere Mitarbeiter zur Teilnahme anregen und freuen uns, als regional verwurzeltes Unternehmen mit dem Hospizverein Niederberg eine wichtige Velberter Einrichtung zu unterstützen.“

Weitere Details:

  • Startgeld:

    • Einzelschwimmer: 5 Euro
    • Familien bis drei Personen: 9 Euro, jede weitere Person 1 Euro zusätzlich

  • Teams: mindestens 3 Personen, Anmeldung erwünscht bis 25. März unter info(at)velbert.dlrg.de
  • Voraussetzung zur Teilnahme: Befähigung in tiefen Wasser mindestens 50 Meter am Stück ohne Hilfen schwimmen zu können.

Weitere Informationen finden Sie unter https://velbert.dlrg.de/.

Die Stadtwerke Velbert GmbH versorgt die Haushalte und Unternehmen in Velbert seit 104 Jahren mit Strom, seit 123 Jahren mit Gas und seit 126 Jahren mit Wasser. Darüber hinaus betreibt sie die Bäder der Stadt Velbert. Das Unternehmen gehört zu 50,1% der Stadt Velbert und zu 49,9% der innogy SE. 241 Mitarbeiter erzielen einen jährlichen Umsatz von 104 Millionen Euro.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
 Nicole Gründgens / Angelika Frost
c/o Vierpartner Agentur für Kommunikation und Marketing
Tel: +49 211 417411-11 / -48,
presse(at)stwvelbert.de