Umweltunterricht setzt auf Verstehen durch Erleben

Ab Anfang März steht auf dem Stundenplan vieler Viertklässler das Thema "Energie erleben und verstehen". Dieser umweltpädagogische Sachunterricht der Deutsche Umwelt-Aktion e. V. (DUA) wird auch dieses Jahr auf Initiative und dank Finanzierung der Stadtwerke Velbert GmbH in den Velberter Grundschulen durchgeführt.

Die Stadtwerke führen dieses Projekt bereits seit einigen Jahren in den vierten Klassen in Velbert durch. 2016 profitierten insgesamt rund 400 Schülerinnen und Schüler von diesem erfolgreichen Angebot. Dieses Jahr wurden insgesamt 15 Schulen mit 31 Klassen angeschrieben und eingeladen an dem Erlebnisunterricht teilzunehmen. Bis Ende Februar konnten Schulen sich anmelden und auch dieses Jahr war das Interesse groß. Angeschriebene Schulen, die ihre Anmeldung bisher noch nicht abgeschickt haben, aber gerne teilnehmen möchten, können diese gerne noch an die Stadtwerke Velbert senden.

Den Start macht am 7. März 2017 die Sonnenschule (Kath. Grundschule) in Neviges. Dort weckt Catja Dyhr von der Deutsche Umwelt-Aktion e.V. mit ihren spannenden Spielen und Vorführungen Interesse für Themen, die auf den ersten Blick schwierig erscheinen. In den weiteren teilnehmenden Schulen wird die Aktion in den Monaten März und April durchgeführt.

Auch 2017 steht die altersgerechte und spielerische Umsetzung der komplexen Thematik im Mittelpunkt des Sachunterrichts. In den Schulstunden werden insbesondere das eigene Verhalten, Möglichkeiten Energie einzusparen und regenerative Energien besprochen. Darüber hinaus wird beispielsweise durch den Einsatz einer Dampfmaschine als Modell eines Wärmekraftwerkes den Viertklässlern Stromerzeugung, Energienutzung und damit verbundene Umweltbelastungen näher gebracht.

Die Deutsche Umwelt-Aktion e. V. (DUA) wurde 1958 mit der Aufgabe gegründet, den Gedanken des Naturschutzes in den Schulbereich zu tragen. Zielsetzung der DUA ist es, umweltgerechtes Handeln zu fördern. Die Schüler sollen für den Umgang mit der Natur sensibilisiert werden und lernen, Rücksicht zu nehmen – auf Boden, Wasser, Luft, Pflanzen und Tiere.