Alle schwärmen von Glasfaser. Mit Recht. Denn Glasfaser ist die modernste Übertragungstechnologie unserer Zeit.
Heute für morgen sorgen. Glasfaser ist eine Entscheidung für die Zukunft.

Im Flow: Kein Warten, Laden und Ruckeln
Die Welt ist digital. Wir werden digitaler. Da kann es an die Nerven gehen, wenn die Internetverbindung bei der Videokonferenz oder beim gemütlichen Fernsehabend schlapp macht. Bei Glasfaser treten diese Horror-Szenarien niemals ein, denn die Glasfasertechnologie liefert stabil und verlässlich hohe Bandbreiten – egal, wie viele Nachbarn gleichzeitig im Internet unterwegs sind oder wie lang die Kabelwege sind. Was wollen Sie mehr?

Volle Bandbreite: Was Besseres gibt es nicht
Die Digitalisierung unseres Alltags benötigt vor allem eins: Bandbreite. Ein herkömmlicher DSL-Anschluss wird den Nutzungsbedarf in absehbarer Zeit nicht mehr ausreichend abdecken. Die Glasfasertechnologie ermöglicht es hingegen, beim Surfen in neue Speed-Dimensionen einzutauchen. Verlässliche Download-Geschwindigkeiten von 100, 200, 500, ja bis zu 1.000 MBit/s sowie vergleichsweise sehr hohe Upload-Geschwindigkeiten sind spielend möglich. Surfen, streamen und spielen soviel Sie wollen.

Los gehts: Highspeed-Surfen auf der Lichtwelle
Wie kommen die Signale in Höchstgeschwindigkeit zu Ihnen, um PC, Laptop, Smartphone oder Tablet anzutreiben? Glasfaser heißt Lichtwellengeschwindigkeit. Denn Glasfaser zählt zu den Lichtwellenleitern. Dabei werden die Daten in Form von Lichtsignalen übertragen, die sich in den Leitern nahezu ungehindert ausbreiten können – unschlagbar schnell und stabil. Und das bis zu Ihnen ins Haus.

Ihre Vorteile im Überblick

Schnell
Glasfaser erlaubt problemlos Geschwindigkeiten von 100 MBit/s, 500 MBit/s, 1.000 MBit/s oder auch viel mehr – ohne technische Kunstgriffe. Die Daten rasen mit Lichtgeschwindigkeit durchs Netz. Glasfaser heißt volle Bandbreite. Es kommt nicht drauf an, was Ihr Nachbar macht: Sie bekommen die Bandbreite, die Sie bezahlen.

Verlässlich
Glasfaser heißt Übertragung ohne Leistungsabfall. Alte Techniken auf Basis von elektrischen Signalen über Kupferkabel verlieren mit jedem Meter deutlich an Leistung. Glasfaser nicht. Glasfaser ist außerdem unempfindlich gegenüber Kälte, Feuchtigkeit, Magnetfeldern oder elektrischen Einflüssen.

Stabil
Egal, wie viele gerade gleichzeitig surfen – unbegrenzt viele User erhalten mit der Glasfasertechnik die volle Leistung. Ob Video-Telefonie, Sprach- und Datendienste sowie HD TV. Mit Glasfaser kein Problem. Home-Office, Smart Home, Streaming – alles ist möglich.

Zukunftssicher
Glasfaser ist das einzige heute bekannte zukunftsfähige Übertragungsmedium, welches dem steten Anstieg der Datenvolumen in den nächsten Jahrzehnten gerecht wird. Stabil und sicher. Schon gewusst? Der aktuelle Rekord für die schnellste Glasfaserübertragung liegt bei beeindruckenden 159 Terabyte pro Sekunde. Glasfaser ist DIE nachhaltige Infrastruktur für die kommenden 50 Jahre.

 

FAQ - Häufig gestellte Fragen

Sie möchten mehr wissen? Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen.

 

FAQ Glasfaser

Bandbreite ist die Geschwindigkeit der Datenübertragung, gemessen in Megabit pro Sekunde (MBit/s). Je höher die Bandbreite, umso schneller fließt der Datenverkehr und desto mehr Daten können gleichzeitig gesendet und empfangen werden.

Datenübertragungsgeschwindigkeiten werden üblicherweise in Bit angegeben, auf Datenträgern gespeicherte Daten hingegen in Byte. Ein Megabyte (MB) entspricht in etwa dem Achtfachen eines Megabits. Eine durchschnittliche DSL-Verbindung (derzeit in Deutschland ca. 8 MBit/s) überträgt also 1 Megabyte pro Sekunde.

Die alten Leitungen sind überlastet und für den künftigen Datenverkehr nicht geeignet. Da sie störanfällig sind und mit jedem Meter an Leistung verlieren, können Kupferleitungen physikalisch einfach nicht die notwendigen Bandbreiten übertragen.

Die Datennutzung im Internet ist in den vergangenen Jahren exponentiell gewachsen und wird auch weiterhin ansteigen. Mit einem modernen Glasfaseranschluss werden Sie für sich oder Ihre Mieter diesen Ansprüchen an eine moderne Kommunikation und einen ständig wachsenden Bedarf gerecht.

Glasfaseranschlüsse zeigen ihre Überlegenheit am deutlichsten bei Video- und TV-Übertragungen per Internet, also z. B. dann, wenn Sie sich den neuesten HD-Blockbuster aus der Online-Videothek anschauen möchten. Doch auch für viele weitere, heute selbstverständliche Anwendungen werden hohe Bandbreiten benötigt:

  • Down- oder Upload großer Datenmengen
  • Schnelles Surfen oder Internet-Telefonate (VoIP) von mehreren Anwendern gleichzeitig
  • Nutzung multimedialer Angebote (z. B. Streaming- und Cloudportale)
  • Videokonferenzen

Ein Glasfasernetz ist die modernste und schnellste Übertragungstechnologie für Internet, Telefon und TV. Mit ihr werden über Glasfasern Daten durch optische Signale in Lichtgeschwindigkeit übertragen. Aus diesem Grund ist ein Glasfasernetz auch so viel schneller als jede andere Technologie.

Glasfasern sind lange dünne Fasern, die aus Glas bestehen. Sie werden zur Informationsübertragung über weite Strecken mit hoher Bandbreite verwendet. Die Datenübertragung via Glasfaser hat im Gegensatz zu Kabeln aus Kupfer den Vorteil, dass Signale mit höheren Datenraten und verlustärmer übertragen werden können. Darüber hinaus ist das übertragene Signal unempfindlich auf elektromagnetischen Störfelder und bietet eine höhere Abhörsicherheit.

Nein. Durch ein Glasfaserkabel werden lediglich optische Signale – also Licht – übertragen.

Ja, es ist es Ihnen möglich, gleichzeitig zu telefonieren, fernzusehen und zu surfen.

 

FAQ Haus- und Gebäudeanschluss

Um Ihr Haus mit Glasfasertechnologie zu versorgen, sind einige Tiefbau- und Montagearbeiten notwendig. Von der Haupttrasse wird ein Leerrohr mit moderner Technik bis zu Ihrer Immobilie verlegt. Abhängig von den örtlichen Gegebenheiten entscheidet die Tiefbaufirma, in Absprache mit dem Eigentümer und dem Bauleiter, wie der Anschluss zu Ihrem Haus erfolgen wird.

Der Anschluss wird, je nach örtlicher Gegebenheit, in einem offenen Graben oder grabenlos (Pressung aus dem Keller heraus) erfolgen. In beiden Fällen wird eine wasserdichte Abdichtung der Kellerwand durchgeführt. Bei einem Neubauvorhaben empfehlen wir den Glasfaseranschluss gemeinsam mit den anderen Versorgungsleitungen wie Strom, Wasser und Gas in einer komfortablen Mehrspartenhauseinführung vorzunehmen.

Falls möglich / vorhanden legen wir die Micro-Pipes (Glasfasern) in die bestehende Mehrspartenhauseinführung.

Ziel unserer Ausbauaktivitäten ist es, für jede individuelle vorherrschende Technik eine Lösung parat zu haben. Um das zu realisieren, können wir auf eine große Produktpalette an Endgeräten zurückgreifen, die für die individuelle Situation geeignet ist.

Im Wesentlichen ist zu unterscheiden, ob das vorhandende Kupfernetz (im Gebäude) weitergenutzt werden soll, oder ggf. eine Glasfaser zur entsprechenden Anschlussstelle gelegt werden kann. Ebenfalls ist die jeweiligen TV Signal Technik für die Endgeräte relevant. Aber auch hierfür liefern wir Ihnen das passende Equipment.

Wir verlegen Leerrohre bzw. Micro-Duct-Verbände in den Ausbaugebieten. Vom Hauptverteiler bis zum Kabelverzweiger werden dann die Glasfaserkabel verlegt. Die Glasfasern vom Gebäude des Kunden bis zum Kabelverzweiger in der Straße werden erst dann eingeblasen, wenn der Kunde einen aktiven Anschluss bei uns bestellt.

 

FAQ Grundstücks- und Gebäudenutzungsvertrag (GNV)

In der Regel nicht. Denn die Einrichtung eines Glasfaser-Hausanschlusses ist im Rahmen des Erst¬ausbaus und bis zu einer Länge des Zuführungs¬weges von 50 Metern für Sie kostenlos.

Mit dem GNV gibt der Unterschreibende sein Einverständnis, dass sein Gebäude an das Glasfasernetz der Stadtwerke Velbert angeschlossen wird und die Stadtwerke Velbert den dafür notwendigen privaten Grund nutzen können. Ein unterzeichneter GNV ist damit Voraussetzung, dass Sie mit Glasfasertechnologie versorgt werden können.

Wichtig: Mit der Unterzeichnung des GNV beauftragen Sie keine .comBERT-Produkte wie Internet, Telefonie oder Net TV, sondern schaffen lediglich die Grundvoraussetzung dafür.

Der Unterzeichnende stimmt zu, auf seinem Grundstück sowie an und in den darauf befindlichen Gebäuden alle die Vorrichtungen anbringen zu lassen, die erforderlich sind, um Zugänge zum Glasfasernetz der Stadtwerke Velbert auf dem betreffenden Grundstück und in den darauf befindlichen Gebäuden einzurichten, zu prüfen und instand zu halten. Weitere Verpflichtungen geht der Unterzeichner nicht ein.

Der GNV muss vom Grundstücks- bzw. Hauseigentümer unterschrieben werden. Der Mieter ist nicht unterschriftsberechtigt.

Die Stadtwerke Velbert können nur auf den Grundstücken Leerrohre für Glasfasertechnik verlegen, für die die jeweiligen Grundstücksnutzungsverträge der einzelnen Eigentümer vorliegen. Sollten Sie direkt an der öffentlichen Wegefläche der Stadt angrenzen, benötigen wir also nur Ihr Einverständnis anhand des Grundstücksnutzungsvertrags. Sollten wir auf dem Weg zu Ihrer Gebäudekante noch weitere (im Privatbesitz befindliche) Grundstücke kreuzen müssen, benötigen wir auch von diesen den Grundstücksnutzungsvertrag. Diese müssten Sie ggf. in Eigenregie einholen. Gerne stehen wir Ihnen hier auch zur Seite.

Wir empfehlen an dieser Stelle einen qualifizierten Mehrheitsbeschluss einzuholen, um den Grundstücksnutzungsvertrag zu unterschreiben. 

Nein. Damit bestätigen Sie lediglich, dass die technischen Voraussetzungen geschaffen werden. Ihre Zusage, dass Sie mit dem Glasfasernetz der Stadtwerke Velbert surfen, telefonieren und fernsehen wollen, erfolgt über einen separaten Vertrag.

Stellen Sie jetzt die Weichen auf Richtung Zukunft!

Heute für morgen sorgen: Machen Sie jetzt den ersten Schritt – kostenlos und unverbindlich – und stimmen Sie dem Anschluss Ihrer Gebäude an das Glasfasernetz der Stadtwerke Velbert zu. Denn: Um den Anschluss Ihres Hauses an die Zukunft zu sichern, benötigen wir Ihre Zustimmung. Sie wollen „Ja“ zur Vernetzung der Zukunft sagen? Dann tun Sie das einfach über den Grundstücks- und Gebäudenutzungsvertrag (GNV).

Jetzt GNV anfragen

LASSEN SIE SICH INFORMIEREN

Telefon und E-Mail

Unser .comBERT-Team hilft Ihnen gerne!

Telefon: 02051/988-111
E-Mail: combert(at)stwvelbert.de

Erreichbarkeit:
Mo.-Do. 08:00 bis 16:30 Uhr, Fr. von 08:00 bis 13:00 Uhr

Preislisten, Verträge und Co haben wir Ihnen hier zusammengestellt.

Videoberatung: Dialog+

Wir beraten Sie persönlich und dabei gehen wir mit der digitalen Videoberatung neue Wege.

Wir sind von Montag bis Donnerstag von 9:00 - 17:00 Uhr für Sie da.

Beratungstermin vereinbaren